Bildergalerien

Für Ihre Privatsphäre

Falls Sie sich nicht in der Bilder-Galerie veröffentlicht sehen möchten, schicken Sie bitte eine kurze Nachricht per E-Mail an jahn@(*** please remove ***)moinmoin.de und das betreffende Bildmaterial wird kurzfristig entfernt.

  • Imlau Modellbau veranstaltete am vergangenen Wochenende eine Hausmesse rund um den Themenschwerpunkt RC Autos. Neben der Sichtung der neuesten Modelle könnten die Besucher auch spannende Rennen miterleben.
    Text/Fotos: Geißler

  • Das war mal ein gelungenes Waldheim Open Air! Tolles Wetter, kuschelige Atmosphäre, feine Musik und tolle Stimmung zeichneten das Festival auf der Wiese hinter der Gaststätte „Waldheim“ im Bohmstedter Haaks aus. Weg vom Hard Rock hin zum Pop, das war in diesem Jahr die musikalische Devise der Veranstalter Birgit und Dirk Plage und das Publikum war begeistert.
    Text/Fotos: Barkmann

  • Die dänischen Jahrestreffen im Landesteil Schleswig werden 2017 zum 93. Mal abgehalten und sind deshalb auch mit vielen Traditionen und Geschichten gefüllt, die die dänische Minderheit mit großer Begeisterung und Freude Jahr für Jahr mit Leben füllen. Die Festtage des Årsmøde Jahrestreffen begannen dieses Jahr am 9. Juni und endeten nach drei fröhlichen Festtagen am vergangenen Sonntag.
    Text/Fotos: Geißler

  • Zum 6. Mal veranstaltete das Schleswiger Tierheim ein Sommerfest. Für die Besucher wurde gezeigt, dass neben Hunden, Katzen und Meerscheinchen auch jede Menge Kleintiere vorübergehend hier ein Zuhause gefunden haben. Den Gästen wurde die Möglichkeit geboten, Tiere in ihrem natürlichen Umfeld zu beobachten. Die Kinder hatten viel Spaß beim Entenangeln und Schminken. Begeistert waren die Zuschauer bei der Hundeshow. Eine Freude für Yvonne Wiegers, Vorsitzende des Tierschutzvereines, war der Besuch von ehemaligen Tierheimhunden mit ihren Besitzern.
    Text/Fotos: Labrenz

  • Der nördlichste Stadtmarathon Deutschlands, der >>Flensburg liebt dich Marathon<< fand am Wochenende mit mehr als 1.500 Athleten statt. Für die anspruchsvolle Distanz von über 42 Kilometern gingen sogar rund 350 Laufbegeisterte an den Start.
    Text/Fotos: Sven Geißler

  • Gut 200 Kinder und Jugendliche sowie ihre Betreuerinnen und Betreuer fanden sich zum diesjährigen Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren im Amtsbereich des Amtes Südtondern in Uphsum ein. Vier aufregende Tage hatten die Organisatoren nur für den Nachwuchs vorbereitet.
    Text/Fotos: W. Dix

  • Traditionell findet am Pfingstmontag der Mühlentag statt. 60 Mühlen im Norden hatten am 5. Juni 2017 ihre Türen geöffnet um den Besuchern ihre historische Mahltechnik zu präsentieren. Auch die Mühle „Nicola“ in Schleswig wurde von zahlreichen Besuchern bewundert. Die Mühle ist Bestandteil einer Stiftung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das historische Kulturdenkmal als „funktionierendes Museum“ der Öffentlichkeit zu erhalten und zugänglich zu machen. Darüber hinaus wird hier das Müllerhandwerk gezeigt. In Abhängigkeit von den Windverhältnissen wird in der Mühle „Nicola“ regelmäßig “Bioland” Brotgetreide gemahlen. Das in der Mühle hergestellte Bio-Mehl wird von der Bäckerei Schmidt in Silberstedt weiterverarbeitet. Dort sind die Brote und Brötchen, die mit unserem Mehl gebacken wurden, erhältlich. Auch werden Seminare und Schulungen in der Mühle angeboten, geplant sind Programminhalte wie z. B. “Die Entwicklung des Müllerhandwerkes in Schleswig-Holstein” oder “Gesund Backen – die Vollkornbäckerei für Kinder”, eine Veranstaltung für Kindergärten und Grundschulen mit Mühlenvorführung. Des Weiteren besteht die Möglichkeit einer standesamtlichen Trauung in unserer Mühle.
    Text/Fotos: Labrenz

  • Schleswig- zum vierten Mal fand am 3. und 4. Juni auf dem Gelände der Freiheit in Schleswig die Baltic Highlandgames statt. Im Mittelpunkt standen die sportlichen Wettkämpfe in denen starke Männer und Frauen Baumstämme durch die Gegend warfen. Steine und Heusäcke wurden mit Gebrüll durch die Luft geschleudert. Live Musik mit Pipes und Drums, Guiness Bier und Whisky, allerlei Leckereien und ein Schottenmarkt gab es für die Besucher. Am Nachmittag durften die Kinder mit Gummistiefelweitwurf ihre Wettkämpfe unter beweis stellen. Jeder Teilnehmer bekam eine Medaille. Ein Hauch von Schottland wehte am Abend an der Schlei als die Gruppe „Outfield-Westwood“ mit ihrem Irish Folk und Rock aus Angeln das Publikum musikalisch begeisterte.
    Text/Fotos: Labrenz

  • Am Wochenende hofften tausende Fans der SG Flensburg Handewitt auf den Titel, doch leider klappte es dieses Jahr wieder nicht...
    Text/Fotos: Sven Geißler

  • Zur Flensburger Rum Regatta kamen tausende Besucher an den Hafen.
    Text/Fotos: Sven Geißler

  • In Wanderup fand der Team Handball Cup an diesem Wochenende statt. Hunderte Spieler und Besucher kamen und verfolgten die Spiele.
    Text/Fotos: Sven Geißler

  • Die 3.Int. Flensburg Tattoo Convention fand am Wochenende im Deutschen Haus in Flensburg statt.
    Text/Fotos: Sven Geißler

  • – Mit der Sonne um die Wette strahlten die Gesichter der Besucher des Viöler Bauernmarktes. Gefühlt ganz Nordfriesland hatte sich aufgemacht, um zwischen Kirche und Erich-Wobser-Halle mit alten Bekannten zu klönen, zu schmausen, nach handwerklichen Kunstschätzen zu stöbern oder neue Freundschaften mit gefiederten Zwei- oder Fell tragenden Vierbeinern zu knüpfen. Publikumsmagnet waren natürlich wieder die Fleischrinderrassen-Wettbewerbe, wobei die Siegerehrung bei den Galloways kein Geringerer als der Vorsitzende ihres Bundeszüchterverbandes, Horst Kraft aus dem hessischen Ottrau, vornahm. Viel Applaus erhielten auch die lebendigen Pferdeschaubilder, und dichte Menschentrauben bildeten sich rund um die Wave Dancer, so dass die Tänzer kaum Platz für ihre Formationen fanden. „Ein rundum gelungenes Fest für die ganze Familie“, freute sich HGV-Chef Christian Zehle, dessen Verein den Bauernmarkt gemeinsam mit der Gemeinde Viöl veranstaltet, über die zahlreichen positiven Rückmeldungen von Besuchern, Ausstellern und Organisator Torsten Humfeldt.
    Text/Fotos: H. Klein

  • Zahlreiche Besucher strömten am Sonntag 21. Mai bei strahlendem Sonnenschein zum 18. Gottorfer Landmarkt auf der Museumsinsel Schloss Gottorf. Er hat sich im Laufe der letzten 17 Jahre zum größten Ökolandmarkt Deutschlands entwickelt. Viele Aussteller aus der Region präsentierten eine Vielfalt an Produkten und Informationen rund um das Thema Öko. Im Waldkindergarten gab es für die Kids kreative Spiele. Wer sich traute, konnte einen Esel streicheln. Den ganzen Tag über gab es vom NDR ein Landmarkt Radio mit wertvollen Informationen. Mit zahlreichen Führungen und Vorträgen wurden den Besuchern Kunst und Kulturgeschichte und Archäologie nähergebracht.
    Text/Foto: Labrenz

  • Die Johanniter-Unfall-Hilfe hatte am 20. Mai auf dem Schleswiger Capitolplatz alle Bürgerinnen und Bürger über die Arbeit ihrer Hilfsorganisation informiert. Die Rettungshundestaffel zeigte ihre abwechslungsreiche Tätigkeiten. Die Motorradstaffel präsentierte sich mit zwei Maschinen. Die Kinder konnten von Mitgliedern der Johanniter-Jugend schminken lassen.
    Text/Foto: Labrenz

  • Nachdem die Kornmarkt Höker ihren kleinen historischen Platz mit einem Maibaum geschmückt hatten, wurde am Donnerstag den 18 Mai 2017, die große Maisause gefiert. Für richtige Partystimmung sorgte Randy Delfs und die Band Top Union. Unter dem Motto: „The Best of Bond“ spielten und sangen sie die bekannten Filmmelodien der James Bond filme. Natürlich durften da „Skyfall“, „Goldfinger“, „Licence to Kill“ und der aktuelle Hit, „Writing´s on the Wall“ nicht fehlen. Zahlreiche Gäste und Touristen waren gekommen, um am Kornmarkt einen fröhlichen Abend zu verbringen. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.
    Text/Foto: Labrenz

  • Am Sonntag, den 14. Mai veranstaltete der Automobilclub Schleswig von 1923 e. V. im ADAC ihre 22. Wiking- Historic, eine Fahrt durch die Landschaft der Geest. Zum Muttertag erhielt jede Beifahrerin oder auch Fahrerin eine Rose. Über 120 Teilnehmer waren mit ihrem liebevoll gepflegten Oldtimer am Start. Bürgervorsteher Eckhard Haeger gab das Startsignal für die 22. Wiking Historic. Für die zahlreichen Besucher war Start und Ziel das Autohaus Ries im Gewerbegebiet St. Jürgen in Schleswig. Bei bestem Sonnenschein fuhren die Teilnehmer eine 120 Kilometer lange Fahrtroute mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 30 Km. In den Ortschaften wurden die Fahrer mit ihren Raritäten mit viel Beifall empfangen. In Alt-Duvenstedt wurde eine Mittagspause eingelegt. Gegen 14.30Uhr erreichten die ersten Teilnehmer das Ziel. Beim Einfahren erzählte Torsten Johne den Zuschauern von jedem Fahrzeug ein paar technische Details über die alten Raritäten mit blitzendem Chrom und polierten Lack.
    Text/Foto: Labrenz

  • Am Donnerstag den 11. Mai 2017 fand die Grundsteinlegung für die neue Wohnbebauung am Stadtpark Königswiesen statt. Unter den geladenen Gästen waren neben Vertretern der Stadtpolitik, Nachbarn und Geschäftsleute auch viele Mietinteressierte. Den Festakt eröffnete Bauherrin Sybille Schmid-Sindram. Sie fasste noch einmal zusammen, welche Bedeutung das Bauvorhaben für sie und die Stadt Schleswig habe. In die eingemauerte „Zeitkapsel“ des Grundsteins platzierte sie eine Rosenkranz-Kette, eine Stofftier als „Talisman“ und eine Tageszeitung. Anschließend gab es für die Gäste im Strandrestaurant Marienbad ein festliches Barbecue untermalt mit Musik von der Schleswiger Kultgruppe „Farvenspeel“.
    Fotos: Kai Labrenz

  • Schleswig- auf dem Friedrichsberger Marktplatz präsentierte Schlei-Events Harder am 12. und 13. Mai 2017 das Frühlingsfest. Den Anfang machte am Freitag die Schleswiger Oldieband „Conventional Sound“ auf der Partybühne. Nach dem Motto Oldies but Goldies wurde hier das Tanzbein geschwungen. Schottisch wurde es am Samstag, dort spielte die Gruppe „The Baltic Scots“ feinen Highland Beat.
    Text/Foto: Labrenz

  • Reges Treiben in der Innenstadt. Die einen gingen zur Landtagswahl, die anderen liefen um die Wette. Bürgervorsteher und Schirmherr, Uwe Christiansen, begrüßte die Läufer und feuerte den Startschuss zum Jedermann Lauf ab. Er dankte allen ehrenamtlichen Helfern und Institutionen für die tolle Vorbereitung der Veranstaltung. Auf ihn wartete die 5.000 Meter-Strecke, die er mit Bravour meisterte. Rund 800 Läufer gingen auf den drei verschiedenen Distanzen an den Start. Viele Familien absolvierten gemeinsam die 2,6 Kilometer des Jedermann Laufes. Pascal Detlefs konnte erneut die Langstrecke von 10 Kilometern für sich entscheiden. Die Laufveranstaltung wurde auch in diesem Jahr von den Niebüller Stadtwerken gesponsert und die Mitglieder des Handels-und Gewerbevereines stifteten großzügig Preise für die Tombola. Wie gewohnt rundete die gekonnte Moderation von Bernhard Vogel das Lauf-Event ab. Es war ein gelungener Start in die Laufsaison und für alle Beteiligten ein Erlebnis.
    Text/Fotos: Kusserow

  • Zum 31. Mal schon lockte das Hauptsraßenvergnügen tausende Besucher in die einzige Stadt Südtonders. Das Straßenfest hat mittlerweile Kultcharakter und ist auch bei kühler Witterung ein wahrer Publikumsmagnet.
    Text/Fotos: W. Dix

  • Gegen den Landestrend konnte sich die SPD mit ihrem Kandidaten Heiner Dunkel mit 31,6 Prozent der Erststimmen deutlich gegen die CDU mit Arne Rüstemeier mit 26,2 Prozent abheben. Auch die Wahlbeteiligung sorgte für eine Überraschung und lag bei 58,2 Prozent und damit fast 6 Prozent höher als noch 2012
    Text/Fotos: Sven Geißler

  • Zum zweiten verkaufsoffenen Sonntag kamen tausende Menschen nach Flensburg um bei super Wetter zu shoppen und etwas nettes zu schlemen....
    Text/Fotos: Sven Geißler

  • Am 29. April 2017 feierte die Jugendfeuerwehr Schleswig ihr 25jähriges Bestehen. Zahlreiche Besucher waren gekommen um das Jubiläum mitzufeiern, auch die Gründungsjugendfeuerwehrwarte, Holger Montag und Jörg Lange sowie der damalige Bürgermeister Klaus Nielsky waren unter den Gästen erschienen. Ebenso der damalige Kreisfeuerwehr Peter Lach. Die Jungen und Mädchen sind „Feuer und Flamme“, freut sich Jugendfeuerwehrwartin Andrea Schlossmacher. Sie feierte ihr 15.Jähriges Dienstjubiläum als Jugendfeuerwehrwartin. Mit der Gründung wurde der Grundstein dafür gelegt, den Fortbestand der Schleswiger Feuerwehr sicherzustellen. Die Kinder und Jugendlichen erlernen bei der Feuerwehr spielerisch vielfältige Kenntnisse und Fähigkeiten zum Thema Brandschutz. Darüber hinaus werden ihnen auch Werte vermittelt, die gerade in der heutigen Zeit immer mehr in den Hintergrund rücken. Teamfähigkeit, Kameradschaft, Pflichtbewusstsein, sportliche Leistungsfähigkeit, Einsatzbereitschaft für die Allgemeinheit und Dienst am Nächsten werden vorgelebt, erlebt und gelebt. Für diesen Einsatz der Jugendlichen bedankte sich der Schleswiger Bürgermeister Dr. Arthur Christiansen mit lobenden Worten an die Jugendfeuerwehr.
    Text/Foto: Labrenz

  • Zum 15. Mal veranstalteten Irmi Erichsen und Arne Hansen vom 29. April bis zum 1. Mai 2017 die Frühjahrsausstellung „Heim & Garten“, in der Gartenanlage Levslund in Schleswig. Den Besuchern wurde ein bunter Strauß an tollen Ideen für drinnen und draußen angeboten. Für Pferdeliebhaber gab es auf dem Gelände ein großes Fahrturnier mit Vierspännern. Zahlreiche Aussteller zeigten den Besuchern in Pavillons, Zelten und in der Maschinenhalle ein buntes vielfältiges Angebot. Praktische Tipps für Garten, Teich und Ofen, Mode von keck bis robust, Gesundes von Schlemmen bis Schlafen, Leckeres von süß bis herzhaft, Spiel und Spaß für die Kids. Natürlich bestand die Möglichkeit, das Heim anzusehen oder sich im Amphitheater den Gaumen, verwöhnen zu lassen. Text/Foto: Labrenz

  • In den Sonnenstrahlen von Hoch Sonja glänzte der Lack und blitzte das Chrom der Husumer Automeile noch einmal so schön, und in diesem frühlingshaften Flair füllte sich das Kopfsteinpflaster rund um die Tine am vergangenen Sonntag ganz früh und ganz schnell mit vielen wissbegierigen Besuchern. Acht Autohäuser aus der Region hatten hier die aktuellen Modelle der unterschiedlichsten Marken vorgefahren und standen mit ihren Fachleuten gerne jedem Rede und Antwort: zum Sportflitzer ebenso wie zum Stadtauto, zum Einsteigerwagen ebenso wie zum Familienfahrzeug. Immer und immer wieder wurden die Klappen zum Kofferraum geöffnet, Probe gesessen und die hochmoderne Technik eingehend unter die Lupe genommen. Denn es war für jeden Geschmack etwas dabei, und Gesprächsstoff gab es so auch genug. Zum Bedauern vieler konnten die Karosserien nicht Probe gefahren werden. Das sah in den ab 12 Uhr geöffneten Geschäften schon anders aus. Da war Anfassen und Anprobieren ausdrücklich erwünscht – und shoppen natürlich auch.
    Text/Fotos: H. Klein

  • Als rundum gelungen bezeichneten das Organisationsteam, die Aussteller sowie die Besucher die Eiderstedtmesse in Garding. Die Regionalmesse „Bauen-Wohnen-Leben“ zeigte mit einer bunten Vielfalt aus Handel, Gewerbe, Handwerk, Vereinen und Organisationen an über 60 Ständen, was Eiderstedt alles zu bieten hat. Und das ist eine Menge!
    Text/Fotos: U. Gieseler

  • Schlangen vor den Kneipen, handgemachte Livemusik in und aus elf Lokalen: Auch leichter Regen hielt am vergangenen Sonnabend die Partyfans nicht davon ab, zu Tausenden ausgelassen durch die Straßen Husums zu ziehen, um die 16. Auflage des Honky Tonk Festivals von Anfang bis zum Ende zu erleben. Einmal bezahlen und dann möglichst viele verschiedene Stilrichtungen erleben, diese Chance ließ sich weder Alt noch Jung entgehen. Gemeinsam wurde gebluest, gefolkt, gegroovt, gejazzt, gerockt und gesoult, was die Kondition hergab. Wer bis nach Mitternacht durchhielt, konnte das alles fußläufig und live erleben. Um anschließend mit dem Honky Tonk-Shuttle Bus zur Messehalle zu fahren und dort bis zum Tagesanbruch durchzufeiern.
    Text/Fotos: Heike Klein

  • Das ILLEGALE OSTERFEUER ging am Ostersonntag den 16. April 2017 in eine neue Runde! Bereits um 15 Uhr ging es mit dem kostenlosen Familiennachmittag los. Die Kleinen wurden mit Aktionen wie dem Kinderosterfeuer, Stockbrot, Torwandschießen und verschiedene Spiele überrascht. Für musikalische Unterhaltung sorgte die Jugendband des Jugendzentrums Breklum „Spiegelverkehrt“. Um 18:00 Uhr begann das Hauptprogramm mit den Bands Johnny Stone, Björn Paulsen, KOMPLIMENT und Illegal 2001. Um 20 Uhr wurde das Osterfeuer von der Jübeker Feuerwehr angezündet.
    Text/Foto: Labrenz

  • Zum siebten Mal veranstaltete das Wikinger Museum Haithabu vom 14. bis 17. April 2017 den Frühlingsmarkt. Zahlreiche Besucher aus der gesamten Bundesrepublik und Skandinavien besuchten am Osterwochenende den geschichtsträchtigen Ort am Haddebyer Noor. Wie vor 1000 Jahren herrschte auf dem Marktplatz in Haithabu rege Betriebsamkeit, um die Waren, die während der Wintermonate in den Werkstätten der Handwerker entstanden sind oder die man von der letzten Reise mitgebracht hat, anzubieten. Bernsteinschleifer, Bäcker, Bogenbauer, Bronzegießer, Färber, Geweihschnitzer, Glasperlenmacher, Töpfer, Tuchhändler und Weber haben neben vielen anderen Handwerkern und Händlern in den Reetdachhäusern der Siedlung ihre Werkstätten und Stände aufgebaut. Dabei konnte der aufmerksame Besucher nicht nur allerhand Kostbarkeiten erwerben, sondern auch den Handwerkern bei ihrem Tun über die Schulter schauen. Wie immer orientieren sich die Handwerker vor allem an den originalen Vorbildern.
    Text/Foto: Labrenz

  • Jahr für Jahr sorgen sie für Gänsehautfeeling: Die Tausende von Bikern, die mit ihren chromblitzenden Feuerstühlen zu Vangelis‘ „Conquest of Paradise“ auf den Marktplatz driften. Und wenn der Himmel dazu strahlt wie an diesem Ostersonntag, dann genießen auch Hundertscharen von Husumern ihre bunte, weltoffene Stadt in vollen Zügen und eröffnen allzu gerne gemeinsam mit den Gästen die MOGO-Saison. „Träumst du noch, oder glaubst du schon?“ lautete in diesem Jahr dessen Motto in Husum, doch bevor Pastor Lars Lembke dazu predigte, wurden Anne und Ricky Matthiesen im zwölften Jahr ihrer Ehe unter freiem Himmel kirchlich getraut. Und als die Thorge Schöne Band dann Leonard Cohens „Hallelujah“ beendet hatte, schritten Bettina und Jürgen Westphal zum Altar, um sich nach 25 Jahren Ehe segnen zu lassen und ihre Liebe noch einmal zu bekräftigen. Bettina hatte vor sechs Jahren den Brautstrauß von Ute Kunowski aufgefangen, und die beiden Westphals hatten sich damals versprochen, ihre Silberhochzeit bei der MOGO in Husum zu feiern. Mit dem Rat „Fahre nicht schneller, als Dein Schutzengel fliegen kann – damit wir uns wiedersehen am Ostersonntag, den 1. April 2018, hier in Husum!“ ging der 33. MOGO zu Ende, für die meisten Windgesichter stand dann aber noch das Biker Event im Gewerbegebiet auf dem Programm.
    Text/Fotos: H. Klein

  • Niebüll hat keine Probleme mit der Hasenpopulation. Stadtmanager Holger Heinke und sein Team konnten zirka neunzig Personen mit Hasenkostümen versorgen. Die fleißigen Hasen brachten 5040 hartgekochte Eier unter die Besucher.Ein abwechslungsreiches Programm mit Spielen und Mitmachaktionen wurde in der Niebüller Flaniermeile geboten. Beim „Niebüll Quiz“ mit Andreas Rackow von RSH, konnte man Frühstückseier für den Ostersonntag gewinnen. Die Band "Jazz oder nie" marschierte mit Schlager-Jazz und bekannten Jazz-Standards durch die Reihen. Zum großen Finale strahlte die Sonne für Osterhasen und Besucher gleichermaßen durch die Wolken. Niebüll freut sich auf das nächste Jahr, wenn zum 15. Mal die Stadt von den Osterhasen erobert wird.
    Text/Fotos: A. Kusserow

  • 13200 Zuschauer strömten in die Hamburger Barclaycard-Arena, rund 1500 davon drückten der SG Flensburg-Handewitt die Daumen. Die Fans erlebten ein Wechselbad der Gefühle. Im Halbfinale putzten die Nordlichter den deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen mit 33:23, dann verloren sie das Endspiel gegen den THW Kiel mit 23:29. Damit verpasste die SG den fünften Triumph im DHB-Pokal nach 2003, 2004, 2005 und 2015.
    Text/Fotos: Jan Kirschner

  • Mit blumigen Grüßen wurde am Sonntag den 9. April 2017 der Frühling eingeläutet. Die Interessengemeinschaft Ladenstraße (IGL) hatte zum verkaufsoffenen Sonntag eingeladen. Bei schönem Wetter strömten zahlreiche Gäste aus nah und fern in die Wikingerstadt an der Schlei. Im Rahmen der Schleswiger Heringstage wurden von den Köchen des Hotels Hohenzollern auf dem Capitolplatz fangfrische Heringe zubereitet. Der Schleswiger Spielmannszug sorgte für die richtige musikalische Stimmung. Ein Highlight für die Kinder waren die faszinierenden Riesenseifenblasen von Angelika Kammhoff.
    Foto: Labrenz

  • Die Arbeiten am Nahwärmenetz in Breklum beginnen bald und der symbolische 1. Spatenstich war am Sonntag der erste Höhepunkt des HGV Aktionstages. Baggerfahrer Hauke Skrypski machte vor großem Publikum mit seinem Bagger den ersten „Spatenstich“ für die Verlegung des CO2-freien Nahwärmenetzes vor der Grundschule am Osterbach in der Kirchenstraße. Frank van Balen, Geschäftsführer der Bürger-Gemeinde-Werke Breklum eG erklärte den vielen anwesenden Zuschauern, dass die Bauarbeiten in 14 Tagen beginnen werden. Jeder Bürger der das Projekt unterstützen möchte, kann Anteile an der BGW Breklum eG zeichnen, erklärt noch einmal Frank van Balen, momentan sind 130 Mitglieder eingetragen. „Es ist schön, dass so viele dabei sind, denn nur gemeinsam können wir ein so großes Ziel erreichen“ freute sich Bürgermeister Heinrich Bahnsen in seinen Grußworten. Der Aktionstag Breklum – Struckum unter der Leitung des HGV und dem SV Germania Breklum fand dann in und vor der Sporthalle statt. Vereine und Firmen aus der Gemeinde stellten sich und ihr Programm vor. Auch die Wildtierhilfe war dabei und sie freuen sich, dass ihr neues Domizil in Breklum kurz vor der Fertigstellung steht. „Ich hätte mir gerne ein paar mehr Besucher gewünscht“, fand Arno Borchardt, 1. Vorsitzender des SV Germania Breklum, „aber im Umkreis von wenigen Kilometern sind noch ein paar weitere Veranstaltungen, sie sich wohl gegenseitig den Zulauf nehmen“.