Bildergalerien

Für Ihre Privatsphäre

Falls Sie sich nicht in der Bilder-Galerie veröffentlicht sehen möchten, schicken Sie bitte eine kurze Nachricht per E-Mail an jahn@(*** please remove ***)moinmoin.de und das betreffende Bildmaterial wird kurzfristig entfernt.

  • Das war wieder ein klasse Kinder- und Sommerfest in Bredstedt. Die 139. Auflage verlief bei bester Stimmung, der selbst der Regen am Sonntag keinen Abbruch tat. Die eintausend Schulkinder hatten ihren Spaß, wetteiferten am Samstag bei den Wettkämpfen mit vollem Ehrgeiz um die Königswürden und feierten am Sonntag den ganzen Nachmittag auf dem Gelände der Grundschule Bredstedt bis dann der „Bunte Rasen“ den Abschluss des Kinderfestes bildete.
    Text/Fotos: H. Barkmann

  • Zum 3. Mal veranstaltete die "Erzeugerorganisation der Schleswig-Holsteinischen Muschelzüchter e.V." und der "Tourismusverein Niebüll und Umgebung e.V." auf dem Rathausplatz in Niebüll ein Muschelfest. Begleitet von einem musikalischen Rahmenprogramm wurde das "Schwarze Gold" vom Meeresboden ausgiebig genossen.
    Text/Fotos: W. Dix

  • Der Geruch von Feuer liegt in der Luft. Das Hämmern der Schmiede, lautstarkes Feilschen und Gelächter sind zu hören. Es ist Marktzeit in Haithabu. Wie vor über 1100 Jahren kamen die Händler und Handwerker aus dem Nord-und Ostseegebiet um ihre Waren anzupreisen und ihr Handwerk vorführen. Vom 13. bis 16. Juli vermittelten sie den Besuchern eine weltoffene internationale und einzigartige Atmosphäre am Südufer der Schlei. Man konnte den Wikingern über die Schulter sehen, wie sie ihre Waren mit geschickten Händen anfertigten. Für die Kinder waren Schaukämpfe die Attraktion. Rechtzeitig zum Mittag belieferte der Holmer Fischer Jörn Ross die Wikinger mit frischgefangen Fischen aus der Schlei, was am Steg für großen Besucheransturm sorgte.
    Text/Foto: Labrenz

  • Die „Kornmarkt Höker“, ein lockerer Zusammenschluss von Firmen rund um den Kornmarkt in Schleswig, haben sich auch in diesem Jahr wieder entschlossen für gute Laune in der City zu sorgen und hatten zum Musiksommer auf dem Kornmarkt eingeladen. Am 13. Juli startete Randy Delfs das tripple. Zahlreiche Gäste, Urlauber und Schleswiger waren gekommen, um hier einen Hörgenuss zu erleben. Sie alle brachten gute Laune und Tanzfieber mit. Neben edlen Tropfen, frisch gezapftes Bier vom Fass, fruchtigen Cocktails und prickelnden Prosecco konnten die Gäste sich auch auf Schlemmereien frisch vom Grill und lecker belegte Pizza freuen. An drei Donnertagen findet der Musiksommer auf dem Kornmarkt statt. Weitere Termine sind am 10. August mit „Ingo & Friends“ sowie am 7. September mit Randy Delfs.
    Text/Foto: Labrenz

  • Es gibt sie auf Tassen, T-Shirts, Cappies, Bettwäsche, und, und, und ... natürlich im Kino: Die Minions sind absoluter Kult bei jung und alt. Kein Wunder also, dass die 150 Freikarten für "Ich einfach unverbesserlich 3" im Rahmen der Kinoaktion von MoinMoin und UCI Kinowelt Flensburg begehrt waren wie warme Semmeln. Die ersten Leser harrten am Freitag bereits über drei Stunden vor Beginn der Aktion vor dem Verlagsgebäude der MoinMoin Am Friedenshügel aus, um eines der begehrten Tickets zu erhaschen. Schnell bildeten sich lange Schlagen, ehe sich um 14 Uhr die Türen öffneten. Am Ende gab es viele glückliche Gesichter, aber leider auch die eine oder andere Träne, als alle Karten vergriffen waren. Aber keine Bange: Die nächste Kinoaktion kommt bestimmt...
    Text/Fotos: Michael Philippsen

  • Auch in Flensburg lag am G-20-Wochenende Rauchgeruch über dem Hafen, aber hier gab es ja auch das Dampfrundum! Drei Tage feierten Dampfschiffer, Einheimische und Gäste rund um die Hafenspitze ein schönes friedliches Hafenfest mit viel nostalgischem Flair.
    Text/Fotos: Maike Bohlen

  • Tolles Wetter, tolle Stimmung! Viele kostenlose Angebote zu Spiel, Spaß und Sport lockten wieder fast 1000 Besucher zum 19. Engelsby-Fest.
    Text:Fotos: Maike Bohlen

  • Sörup (ksi) - Knapp 640 Läuferinnen und Läufer waren zum 8. Südenseelauf gemeldet und sind auf den Distanzen 400m Minilauf, 2,5 km Schnupper, 5 km kleiner Südenseelauf, 7,5 km großer Südenseelauf und 21,1 km Südensee Halbmarathon an den Start gegangen. Sieger im Halbmarathon der Herren wurde Michael Wittig (Borener SV), der die 21,1 Kilometer in 1:17:19 zurücklegte. Schnellste Läuferin bei den Frauen war Ute Fanslau (LG Flensburg) in der Zeit 1:33:08. Den großen Südenseelauf (7,5 km) gewann Mansor Farah (meinfitnesstrainer.com) in der Zeit 00:24:57. Bei den Frauen lief Jessica Ehlers in der Zeit 00:29:33 als schnellste Läuferin ins Ziel. Alle Ergebnisse finden Sie im Internet: www.suedenseelauf.de. Veranstaltungsleiterin Wiebke Rottschäfer bedankt sich bei den rund 80 freiwilligen Helferinnen und Helfern, sowie bei den Ortswehren Sörup, Südensee und Flatzby, dem THW Sörup und der Söruper Gemeinschaftspraxis Dr. Lüling und Dr. Lüttkopf für die großartige Unterstützung und das Engagement. Den Sponsoren gilt ein großes Dankeschön für ihre großzügigen Sach -und Geldspenden. "Alle gemeinsam haben dazu beigetragen, dass auch der 8. Südenseelauf wieder ein toller Erfolg wurde", sagt Wiebke Rottschäfer.
    Text/Fotos: J. Kasischke

  • Auf dem Gelände der ehemaligen Grundschule Emmelsbüll-Horsbüll maßen sich am letzten Sonnabend die Jugendfeuerwehren im Bereich des Amtes Südtondern. Sieger mit 276 Punkten wurde die Jugendfeuerwehr Uphusum-Holm.
    Text/Fotos: W. Dix

  • Der Bürgerfestverein Leck e.V. veranstaltete am vergangenen Sonnabend die zweite Party dieser Saison im Augarten, dem grünen Herz der Gemeinde Leck. Für Stimmung sorgte die Kieler Band WELL DONE, die eigene Arrangements und viele Coversongs im Gepäck hatte.
    Text/Fotos: W. Dix

  • Kein Fußball-Großereignis, kein Regen: In diesem Jahr stimmten die Rahmenbedingungen für die KulturNacht – und mit 26 spannenden, fußläufigen Spielstätten wurde erneut ein Rekord bei den kulturellen Angeboten aufgestellt. „Alles geht, nichts muss“, forderte Bürgermeister Uwe Schmitz die zahlreich im Rittersaal des Schlosses erschienenen Gästen zur Eröffnung der 14. KulturNacht auf, sich ganz wie die Verantwortlichen weltoffen zu zeigen und möglichst viel auszuprobieren. „Sparen Sie nicht mit Lob, wenn es Ihnen gefällt“, appellierte anschließend Uwe Haupenthal als Vorsitzender des Vereins KulturNacht Husum an die Besucher. Denn diese Veranstaltung sei zwar inzwischen eine lieb gewordene Tradition, aber keine Selbstverständlichkeit. Und applaudiert wurde dann bis nach Mitternacht jede Menge, ob fürs romantische Dragseth Trio oder die rockige FTS-Schulband, ob für Lesungen, Führungen, Tänze oder das vielfältige Infotainment. Sogar ein „Orakel to go“, eine keltische Harfe und eine Modenschau reihten sich in diesem Jahr nahtlos in das Spektrum der hiesigen kulturellen Schaffenskräfte ein.
    Text/Fotos: H. Klein

  • Insgesamt hatten die Tausende von Besuchern, die sich am Wochenende nach Oster-Ohrstedt zu den „Backensholzer Käsetagen“ aufgemacht hatten, Glück mit dem Wetter und konnten nach Herzenslust schauen, naschen, entdecken und genießen. In entspannter harmonischer Atmosphäre hieß es dann „Mund auf, Augen zu“, um die Gaumen mit süßen oder herzhaften Köstlichkeiten des Bioland-Betriebes zu beglücken. Groß war auch wieder das Interesse an den angebotenen Vorführungen, sei es zur Käseherstellung, zur Landwirtschaft, zur Energiegewinnung oder zu den alten Handwerkskünsten. Wer wollte, konnte hier Antworten auf all seine Fragen zum Landleben von früher bis heute finden. Und die Jüngsten hatten jede Menge Spaß auf der Hüpfburg, den Schaukeln, mit den Clowns oder beim Bogenschießen mit den Wikingern..
    Text/Fotos: H. Klein

  • Zwei Tage lang drehte sich in der Sporthalle am Rieper Weg in Tönning alles um Fußball. 21 Mannschaften nahmen an dem diesjährigen zweitägigen Turnier für Freizeit- und Hobbykicker teil, welches in diesem Jahr bereits zum 31. Mal ausgetragen wurde. Als Favoriten galt die Mannschaft von Ede Lehmbeck aus Tönning. Seine „Edes Eleven“ gewannen den Pott bereits im vergangenen Jahr und 2014. Und so mussten sich im Endspiel die „Sportfreunde Woldi“ auch mit dem 2. Platz begnügen und „Edes Eleven“ triumphierten erneut.
    Text/Fotos: Gieseler

  • Bevor es bei eher durchwachsenem Wetter losging, wurden sämtliche Räder von Max Dahlke vom „Rad ab“-Team erst einmal einem kurzen Check unterzogen. Anschließend brachte Jan Wachtel mit seinem bewährten Aufwärmprogramm die knapp 70 Teilnehmer – von 14 bis 92 Jahre (!) – schon mal auf die richtige Betriebstemperatur.
    Text/Fotos: Michael Philippsen

  • Bei Wikingern denkt jeder sofort an Haithabu bei Schleswig. Ganz so weit ging die „Tour de MoinMoin“ nicht, denn die „harten Männer“ haben auch ganz im hohen Norden ihre Spuren hinterlassen. Und so führte die gemütliche Fahrradtour, die in bewährter Form von der MoinMoin, dem Fahrradgeschäft „Rad ab“ und dem Gesundheitsforum „Leuchtturm 1“ organisiert wurde, diesmal nach Wallsbüll.
    Text/Fotos: Michael Philippsen

  • Fast schon Tradition - auch die zweite Flensburger "Bunte Innenstadt" ist in den Regen gekommen. Gelegenheit zu Spass und Spiel gab es trotzdem reichlich!
    Text/Fotos: Maike Bohlen

  • Party an der Badestelle am Südensee in Sörup - die Bürger des Ortes und aus den umliegenden Gemeinden feierten am 23. Juni das traditionelle Johannifeuer. Dem Schaufahren der Modellsegler des MC Flensburg am Vormittag, schlossen sich um 15 Uhr Aktionen für Kinder, wie zum Beispiel Ponyreiten, eine Schmink-Ecke und Spaß mit dem Ballonclown an. Mit Musik und verschiedenen Darbietungen, ging es nach der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Dieter Stoltmann und nach Grußworten von "Alt-Bürgermeister" Friedrich Martens und Hilde Zeriadtke (Vertreterin der Kirchengemeinde), richtig los und es wurde bis in die Nacht hinein gefeiert. Mit einem Feuerwerk über den Südensee klang das Fest langsam aus.
    Text/Fotos: Jörg Kasischke

  • Am 24. und 25. Juni stand die Freiheit ganz im Zeichen der schwedischen Kultur. Ingo Harder von der Schlei Events Harder veranstaltete zum ersten Mal ein Midsommar Fest auf der Freiheit. Am 24 wurde begann die Musiknacht mit Helene Nissen, bekannt und beliebt aus dem ESC-Vorentscheid. Anschließend trat die Band „Tasty Grain auf die Bühne, sie sangen Hits aus den letzten Jahrzehnten. Ab 22 Uhr wurde schwedischer Pop geboten. Die ABBA-Coverband „A Tribute to ABBA – The Sound of Sweden“ beigeisterte das Publikum mit den Superhits der schwedischen Popgruppe. Mit ihrer atemberaubenden Konzertshow Liesen sie den Mythos von ABBA noch einmal musikalisch lebendig werden. Den Besuchern wurde ein atemberaubender Abend voller großartiger Melodien, mit vielen originalgetreuen Kostümen und unzähligen wundervollen Liedern geboten. Zu hören waren die super Hits von Waterloo, SOS, über über Dancing Queen bis Thank you for the Music. Am Ende des Konzerts spielte Ingo Kubelke auf einer Flöte. Nach schwedischer Tradition soll der Klang der Flöte die Männer betören, die dann die alleinstehenden Frauen sicher nach Hause bringen. Am Sonntag wurde ein buntes Familienprogramm geboten. Auch durfte es nicht an schwedischen kulinarischen Gerichten nicht fehlen wie zum Beispiel Kötbullar, Bechamelkartoffeln mit Matjes, Erdbeeren mit Sahne.
    Text/Foto: Labrenz

  • vom 17. bis 20. Juni feierte die Friedrichsberger Schützengilde vor Gottorp von 1653 e. V. ihr diesjähriges Schützenfest. Zahlreiche Gäste waren zu diesem Fest auf die Schlossinsel gekommen. Auch die Gildebrüder der „Altstädter St. Knudsgilde“ und die der Lollfußer Schützengilde“ waren willkommene Gäste. Am Dienstag den 20. Juni schauten ca. 600 Besucher und Gäste auf den Rumpf. Wer wird die neue Majestät?. kurz vor 21 Uhr viel ganz spontan der Rumpf zu Boden. Michael Diedrichsen hatte es geschafft. Als Michael „der Spontane“ und Maike „die Taffe“ werden sie die nächsten drei Jahre in der Friedrichsberger Schützengilde regieren.
    Foto: Labrenz

  • Imlau Modellbau veranstaltete am vergangenen Wochenende eine Hausmesse rund um den Themenschwerpunkt RC Autos. Neben der Sichtung der neuesten Modelle könnten die Besucher auch spannende Rennen miterleben.
    Text/Fotos: Geißler

  • Das war mal ein gelungenes Waldheim Open Air! Tolles Wetter, kuschelige Atmosphäre, feine Musik und tolle Stimmung zeichneten das Festival auf der Wiese hinter der Gaststätte „Waldheim“ im Bohmstedter Haaks aus. Weg vom Hard Rock hin zum Pop, das war in diesem Jahr die musikalische Devise der Veranstalter Birgit und Dirk Plage und das Publikum war begeistert.
    Text/Fotos: Barkmann

  • Die dänischen Jahrestreffen im Landesteil Schleswig werden 2017 zum 93. Mal abgehalten und sind deshalb auch mit vielen Traditionen und Geschichten gefüllt, die die dänische Minderheit mit großer Begeisterung und Freude Jahr für Jahr mit Leben füllen. Die Festtage des Årsmøde Jahrestreffen begannen dieses Jahr am 9. Juni und endeten nach drei fröhlichen Festtagen am vergangenen Sonntag.
    Text/Fotos: Geißler

  • Zum 6. Mal veranstaltete das Schleswiger Tierheim ein Sommerfest. Für die Besucher wurde gezeigt, dass neben Hunden, Katzen und Meerscheinchen auch jede Menge Kleintiere vorübergehend hier ein Zuhause gefunden haben. Den Gästen wurde die Möglichkeit geboten, Tiere in ihrem natürlichen Umfeld zu beobachten. Die Kinder hatten viel Spaß beim Entenangeln und Schminken. Begeistert waren die Zuschauer bei der Hundeshow. Eine Freude für Yvonne Wiegers, Vorsitzende des Tierschutzvereines, war der Besuch von ehemaligen Tierheimhunden mit ihren Besitzern.
    Text/Fotos: Labrenz

  • Der nördlichste Stadtmarathon Deutschlands, der >>Flensburg liebt dich Marathon<< fand am Wochenende mit mehr als 1.500 Athleten statt. Für die anspruchsvolle Distanz von über 42 Kilometern gingen sogar rund 350 Laufbegeisterte an den Start.
    Text/Fotos: Sven Geißler

  • Gut 200 Kinder und Jugendliche sowie ihre Betreuerinnen und Betreuer fanden sich zum diesjährigen Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren im Amtsbereich des Amtes Südtondern in Uphsum ein. Vier aufregende Tage hatten die Organisatoren nur für den Nachwuchs vorbereitet.
    Text/Fotos: W. Dix

  • Traditionell findet am Pfingstmontag der Mühlentag statt. 60 Mühlen im Norden hatten am 5. Juni 2017 ihre Türen geöffnet um den Besuchern ihre historische Mahltechnik zu präsentieren. Auch die Mühle „Nicola“ in Schleswig wurde von zahlreichen Besuchern bewundert. Die Mühle ist Bestandteil einer Stiftung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das historische Kulturdenkmal als „funktionierendes Museum“ der Öffentlichkeit zu erhalten und zugänglich zu machen. Darüber hinaus wird hier das Müllerhandwerk gezeigt. In Abhängigkeit von den Windverhältnissen wird in der Mühle „Nicola“ regelmäßig “Bioland” Brotgetreide gemahlen. Das in der Mühle hergestellte Bio-Mehl wird von der Bäckerei Schmidt in Silberstedt weiterverarbeitet. Dort sind die Brote und Brötchen, die mit unserem Mehl gebacken wurden, erhältlich. Auch werden Seminare und Schulungen in der Mühle angeboten, geplant sind Programminhalte wie z. B. “Die Entwicklung des Müllerhandwerkes in Schleswig-Holstein” oder “Gesund Backen – die Vollkornbäckerei für Kinder”, eine Veranstaltung für Kindergärten und Grundschulen mit Mühlenvorführung. Des Weiteren besteht die Möglichkeit einer standesamtlichen Trauung in unserer Mühle.
    Text/Fotos: Labrenz

  • Schleswig- zum vierten Mal fand am 3. und 4. Juni auf dem Gelände der Freiheit in Schleswig die Baltic Highlandgames statt. Im Mittelpunkt standen die sportlichen Wettkämpfe in denen starke Männer und Frauen Baumstämme durch die Gegend warfen. Steine und Heusäcke wurden mit Gebrüll durch die Luft geschleudert. Live Musik mit Pipes und Drums, Guiness Bier und Whisky, allerlei Leckereien und ein Schottenmarkt gab es für die Besucher. Am Nachmittag durften die Kinder mit Gummistiefelweitwurf ihre Wettkämpfe unter beweis stellen. Jeder Teilnehmer bekam eine Medaille. Ein Hauch von Schottland wehte am Abend an der Schlei als die Gruppe „Outfield-Westwood“ mit ihrem Irish Folk und Rock aus Angeln das Publikum musikalisch begeisterte.
    Text/Fotos: Labrenz