Bildergalerien

Für Ihre Privatsphäre

Falls Sie sich nicht in der Bilder-Galerie veröffentlicht sehen möchten, schicken Sie bitte eine kurze Nachricht per E-Mail an jahn@(*** please remove ***)moinmoin.de und das betreffende Bildmaterial wird kurzfristig entfernt. (Datenschutz)

Das Ende der Pokalträume


Die SG Flensburg-Handewitt hat das Viertelfinale im DHB-Pokal verpasst. Sie unterlag vor 5330 Zuschauern dem SC Magdeburg mit 28:31 (15:16). „Das tat weh, dass wir es nicht geschafft haben“, sagte SG-Trainer Maik Machulla. „Wir werden in Ruhe analysieren, woran es gelegen hat – und dann wieder aufstehen.“ Dabei holten die Gastgeber einen 22:26-Rückstand auf. Jim Gottfridsson hatte sogar die große Chance zum 29:28, scheiterte aber an SCM-Keeper Dario Quenstedt. Im Gegenzug machte es Magdeburg besser, und Hampus Wanne kassierte eine ärgerliche Zeitstrafe. Der Knackpunkt!
Text/Fotos: Jan Kirschner

Zurück zur Auswahl