Pflanzaktion auf dem Golfplatz Hof Berg

17.10.2017

"Küchenschelle" wird wieder heimisch

Fotos: Privat

Stadum (mm) - Die Blume "Küchenschelle" war bis Anfang der 60er Jahre im Langenberger Forst an der Rantzau Höhe heimisch. Inzwischen gibt es diese Blume in der freien Natur nicht mehr. Das Bundesamt für Naturschutz hat ein Programm unter dem Motto "BlütenMeer 2020" aufgelegt. Träger dieses Projekts ist die Stiftung Naturschutz Schleswig Holstein. Ziel ist es, ausgestorbene Pflanzen wieder in einer heimischen Umgebung anzusiedeln, und die Artenvielfalt der Pflanzenwelt zu erhalten.

Sachverständige haben festgestellt, dass der Boden auf dem Golfplatz Hof Berg in Stadum nahe des Langenberger Forstes hervorragend für die Kultur dieser Blumen geeignet ist. Auf dem Golfplatz liegen viele Flächen brach und werden nicht bearbeitet, gespritzt oder gedüngt. Aus diesem Grund wird davon ausgegangen, dass sich die Pflanzen hier gut vermehren können.  In einer  kürzlichen Pflanzaktion haben 16 freiwillige Helfer des Golfclubs  und der Vertreter der Stiftung Naturschutz Schleswig- Holstein, Dr. Dolnik, 300 kostenlos gelieferte Pflanzen der "Kuchenschelle" eingegraben. Im Rahmen der Aktion wurden zeitlich 2.000 Blumenzwiebeln in die Erde gesetzt. Diese Zwiebeln spendeten Mitglieder des Golfclubs. Nun warten alle auf das Frühjahr und auf die hoffentlich erfolgreiche Blütenpracht.

Schon entdeckt? Das Öde-Archiv