Mann beschädigt Autos und bedroht Bahnmitarbeiterin

12.07.2018

Atemalkoholtest ergab über zwei Promille

Stedesand (pa) - Gestern Abend, 11. Juli, gegen 23.15 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz am Bahn-Stellwerk in Stedesand gerufen. Eine Bahnmitarbeiterin, die offensichtlich von einem Mann bedroht wurde, hatte den Notruf gewählt.

Zwei Streifen der Bundespolizei und ein Einsatzfahrzeug der Polizei Leck erreichten den Ereignisort. Dort konnte auch ein junger Mann festgestellt werden. Dieser hatte eine Pistole dabei, die sich als Anscheinswaffe (Softair) entpuppte.

Es stellte sich heraus, dass der 18-Jährige zwei Autos beschädigt hatte und bei Erscheinen der Bahnmitarbeiterin diese mit einer Waffe bedroht hatte. Daraufhin hatte sie sich im Stellwerk eingeschlossen.
Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 2,18 Promille.

Er wird sich nun wegen Sachbeschädigung, Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten müssen. Die Softairwaffe wurde sichergestellt.

  • Moin Quadrat

    Moin Quadrat 2018 23

  • Die Besten

    Die Besten 2018 22

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2018 18

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2018 10

  • Hochzeit

    Hochzeit 2018 7

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2018 6

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2017 40