Kreisfeuerwehrverbandes Nordfriesland

20.04.2016

Das schönste Hobby der Welt

Eine besondere Ehrung erfuhren zwei verdiente Blauröcke: Kurt Viertel und Andreas Knauer wurden mit dem silbernen Ehrenkreuz ausgezeichnet. Fotos: Kusserow

Süderlügum/NF (ak) – Gott zur Ehr, den Nächsten zur Wehr! Teilnehmer aus 132 Wehren fanden den Weg nach Süderlügum in die Mehrzweckhalle zur Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Nordfriesland. Der stellvertretende Kreiswehrführer Wolfgang Clasen konnte zahlreiche Gäste aus Blaulichtfamilie, Politik, Kommunen und aus dem benachbarten Dänemark begrüßen. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr aus Emmelsbüll-Horsbüll gab der Veranstaltung den musikalischen Rahmen.
Hauptbrandmeister Clasen zog in seinem Jahresbericht durchweg positive Bilanz. Bislang zählen 5.375 Köpfe zu den Einsatzkräften. Dennoch macht ihm die Tagesverfügbarkeit Sorgen. Hier muss nachgebessert werden. Im vergangenen Jahr standen 1.690 Einsätze an. In diesen wurden 205 Personen gerettet. Leider wurden auch 198 Personen verletzt und für 31 Menschen kam jede Hilfe zu spät.
Ein Großteil der Aktiven hat sich durch umfangreiche Schulungsmaßnahmen qualifiziert und weitergebildet. Der Löschzug Gefahrgut NF (LZ-G NF) kommt immer öfter zum Einsatz.
Die anwesenden Kreispolitiker forderte Clasen auf, sich die derzeitige Unterkunftssituation vor Ort zu betrachten, um Entscheidungshilfen in Richtung Neubau zu erlangen. Großer Dank galt der psychologischen Betreuung vor und nach Einsätzen mit hoher emotionaler Belastung durch das Team unter Leitung von Carsten Brinkmann, Fachwart Feuerwehrseelsorge/PSU. Hauptbrandmeister Björn Hufsky wird sich auch weiterhin als Kreisjugendfeuerwehrwart für die Belange der Jugendarbeit einsetzen. „Die Jugendfeuerwehren haben klare Visionen und Vorstellungen“, wusste Hufsky zu berichten. 112 Prozent Verantwortungsbewusstsein und Sozialkompetenz sind die Grundsteine für den Nachwuchs. Eine besondere Ehrung erfuhren zwei verdiente Blauröcke. Kurt Viertel und Andreas Knauer wurden mit dem silbernen Ehrenkreuz ausgezeichnet.
Eine neue Ehrung wurde mit dem „Partner der Feuerwehr“ zum Ausdruck gebracht. Vom Deutschen Roten Kreuz wurden die Ortsverbände Husum, Bredstedt, Garding, Leck, Niebüll, Sylt, Tönning sowie der DRK-Kreisverband für die hervorragende Zusammenarbeit ausgezeichnet.
Den Siegerpokal des Westküstenmarsches konnten die Kameraden der Feuerwehr Bohmstedt in Empfang nehmen.
Peter Lesch, Kreisausbilder Maschinisten, wurde aus dem Kreis der aktiven Kameraden verabschiedet. Nach dem gemeinsamen Singen der Schleswig-Holstein-Hymne ging die Veranstaltung in den gemütlichen Teil über.

aktuelle Ausgaben

Schon entdeckt? Das Öde-Archiv