24 Türchen für den guten Zweck

13.11.2017

Lions Club Südtondern Adventskalender ab sofort erhältlich

Die Nordsee Akademie war einmal mehr Gastgeberin der Vorstellung des diesjährigen Lions-Kalenders. Unserem Fotografen stellten sich (v.l.) Charly Werner und Frank Wehrhahn (beide Lions), Caroline Dieterich (Kuratorin Nolde Stiftung Seebüll), Dr. Ariane Huml (Leiterin Nordsee Akademie), Thomas Nissen (Lions und „Vater“ des hiesigen Kalenders) sowie Jürgen Bruhn, amtierender Präsident des Lions Club Südtondern. Foto: Dix

Südtondern (wd) – Bereits zum 10. Mal bringt der Förderverein des Lions Club Südtondern einen Adventskalender heraus. Über 200 Preise im Gesamtwert von gut 8.400 Euro warten auf glückliche Gewinner. Erfahrungsgemäß ist die Auflage in Höhe von 3.500 Exemplaren nach kurzer Zeit vergriffen. Seit dem 13. November werden die Kalender in den Filialen der VR Bank eG in Niebüll, Leck und Süderlügum, in den Filialen der Nospa in Leck und Niebüll und in der Königlich-Privilegierten Apotheke in Leck zu einem Preis von 5 Euro je Kalender verkauft. „Wir sind sehr glücklich, bei einem Besuch im Nolde Museum die Nolde Stiftung als Partner gewonnen zu haben“, erläutert Frank Wehrhahn, Projektkoordinator des Lions Clubs Südtondern. „Es ziert nicht nur das Nolde-Gemälde `Winter´ den Kalender. Die Nolde Stiftung Seebüll hat dankenswerterweise auch 10 Jahresfreikarten für das Noldemuseum als Preise zur Verfügung gestellt.“ Der amtierende Lions Präsident Jürgen Bruhn erläutert Grundsätzliches: „Ziel dieser Weihnachtsaktion ist es, das Gesundheitsförderprojekt ´Klasse 2000´im Bereich des Amtes Südtondern durch die erwirtschafteten Gelder zu unterstützen.“ Charly Werner, Projektkoordinator für das Präventionsprogramm, ergänzt: „Bisher haben wir vom Lions Club Südtondern gut 100.000 Euro zum Wohle der Grundschulkinder der Klassen 1 bis 4 in Risum-Lindholm, Süderlügum, Neukirchen, Niebüll und Leck investiert.“ Jeder Kalender bietet zwei Gewinnmöglichkeiten. Zusätzlich zu einem Tagesgewinn winkt am 24. Dezember ebenfalls ein Hauptgewinn. Die unter notarieller Aufsicht gezogenen Gewinnnummern werden in den hiesigen Zeitungen, durch Aushänge in den Verkaufsstellen und im Internet auf der Seite www.stohema.de bekannt gemacht. Weitere Einzelheiten und die Namen der zahlreichen Sponsoren sind auf der Rückseite jedes Kalenders nachzulesen. Eine Auszahlung in bar ist nicht möglich.


 

Schon entdeckt? Das Öde-Archiv