Ausstellung von Constanze Vogt bei Kunst & Co.

14.06.2018

"wie wenn"

Flensburg (mm) - Vom 15. Juni bis 14. Juli zeigt die Künstlerin Constanze Vogt ihre Ausstellung „wie wenn“ bei KUNST&CO. Der Minimalismus, die Reduktion auf das Wesentliche ist das Augenscheinliche ihrer Arbeit mit viel Weiß und schwarzen Linien. Ihre Materialien entnimmt Constanze Vogt dem Alltag: Papier, Garn, der Span eines angespitzten Bleistiftes. Daraus entwickelt sie Objekte, Installationen und konzeptionelle Zeichnungen. In ihrer großformatigen Zeichnung „spira“ wird eine gleichlange Linie an die andere gereiht. Durch ihre vielfältige Wiederholung auf dem Papier bilden sich chiffreartige Formen. Ausgehend von diesen Zeichnungen entstehen Objekte in unterschiedlichen Materialien. Japanisch anmutend sind ihre Arbeiten, bei denen sie Späne eines Bleistiftes mit Nadeln auf der Wand aufreiht. Die Künstlerin interessiert, wie ein ähnlicher Gedanke in unterschiedlichen Medien immer wieder anders sichtbar wird. Ähnlichkeit und Differenz kommen gleichermaßen zur Geltung.

Constanze Vogt wurde 1984 in Bielefeld geboren. Sie studierte an der Muthesius Kunsthochschule Kiel und der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Sie ist Trägerin des Gottfried-Brockmann-Preises der Stadt Kiel.

Ausstellungseröffnung:  Freitag, 15. Juni, 19.30 Uhr mit einer Einführung von Dr. Peter Kruska, Stadtgalerie Kiel
Ausstellungsdauer:  15. Juni – 14. Juli 2018
Kunstgespräch II "Klima, Wandel, Kunst" am 21. Juni 2018, 19 Uhr
Öffnungszeiten:  Donnerstag und Freitag 17-19 Uhr, Samstag 11-16 Uhr
Eintritt frei
KUNST&CO Verein für Gegenwartskunst e.V., Klostergang 8a, 24937 Flensburg
www.kunstundco-flensburg.de, email: kunstundco@posteo.de

  • Moin Quadrat

    Moin Quadrat 2018 23

  • Die Besten

    Die Besten 2018 22

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2018 18

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2018 10

  • Hochzeit

    Hochzeit 2018 7

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2018 6

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2017 40