Autofahrer fuhr ins Gleisbett

19.09.2018

Bahnstrecke bei der Brücke Lindaunis über zwei Stunden gesperrt

PKW fahrt ins Gleis. Foto Bundespolizei

Lindaunis (ots) – Gestern Morgen gegen 9:30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Flensburg nach Kiel gerufen. Offensichtlich war ein Autofahrer auf der Schleibrücke Lindaunis ins Gleisbett gefahren. Die Bahnstrecke musste gesperrt werden.
Die Streife der Bundespolizei stellte vor Ort fest, dass ein 76-Jähriger mit seinem PKW nicht dem Straßenverlauf gefolgt war, sondern geradeaus ins Gleisbett gefahren war. Das Auto musste von einem Abschleppunternehmen aus dem Gleisbett gezogen werden.
Durch die Einsatz- und Bergungsmaßnahmen war die Bahnstrecke von 9:17 bis 11:24 Uhr gesperrt. Sechs Züge fielen aus und sechs Züge hatten Verspätungen.

  • Die Besten

    Die Besten 2018 41

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2018 40

  • 30 Jahre MM Schleswig

    30 Jahre MM Schleswig 2018 39

  • 360 Grad

    360 Grad 2018 36

  • Moin Quadrat

    Moin Quadrat 2018 36

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2018 34

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2018 18

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2017 40