Fünfjähriges Mädchen verstirbt nach Brand in Einfamilienhaus

07.05.2018

Ermittlungen zur Brandursache dauern an

Böel (ots) – Am Sonntagabend (6. Mai) ist es gegen 19:48 Uhr in einem Einfamilienhaus in Böel zu einem Brand gekommen, bei dem ein fünfjähriges Mädchen ums Leben kam. Weitere vier Bewohner des Hauses erlitten eine Rauchgasvergiftung. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet das Dachgeschoß des Wohnhauses in Brand. Einem 58-jährigen Hausbewohner gelang es noch, ein knapp zweijähriges Mädchen aus dem Dachgeschoß aus seinem Bett zu retten. Die fünfjährige Schwester wurde kurz darauf von der Feuerwehr durch das Fenster geborgen. Die Rettungskräfte versuchten vergeblich, das Kind zu reanimieren. Das zweijährige Mädchen, die Großeltern und die Mutter der Mädchen wurden mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus verbracht. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen der Kripo Schleswig dauern an.

  • Moin Quadrat

    Moin Quadrat 2018 23

  • Die Besten

    Die Besten 2018 22

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2018 18

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2018 10

  • Hochzeit

    Hochzeit 2018 7

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2018 6

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2017 40