Festnahme

02.10.2017

Mann schießt mit Schreckschusswafffe auf Taxifahrer und flüchtet

Süderbrarup (ots) - Freitagmorgen (29.09.17), um 1.13 Uhr fuhr ein Taxifahrer mit einem Fahrgast durch Süderbrarup. Der 31-jährige Fahrgast gab vor, bei einer Bank in der Großen Straße halten zu wollen, um Bargeld abzuheben. Kaum hatte er das Fahrzeug verlassen, ging er davon, ohne den vereinbarten Fahrpreis zu bezahlen. Der 55-jährige Taxifahrer sprach ihn daraufhin an, woraufhin ihm der Mann mit einer Schreckschusspistole unvermittelt ins Gesicht schoss und davonlief. Der Taxifahrer folgte dem Mann, der weitere Schüsse in seine Richtung abgab. Der Taxifahrer konnte den Fahrgast einholen und kurzfristig festhalten. Dieser riss sich jedoch los und floh. Zeugen beobachteten den Vorfall und informierten die Polizei. Kurze Zeit später konnte der 31-jährige Mann in der Bahnhofstraße in Süderbrarup festgenommen werden. Er ist der Polizei bereits bekannt. Die Beamten konnten bei einer anschließenden Nachsuche am Festnahmeort die
Schreckschusswaffe auffinden.   Am Freitagnachmittag wurde der 31-Jährige einem Haftrichter vorgeführt mit dem Ergebnis, dass ein Unterbringungsbefehl erlassen wurde. Der Taxifahrer trug durch den Schuss aus nächster Nähe eine Gesichtsverletzung davon. Er wurde vor Ort von Rettungskräften erstversorgt.

Schon entdeckt? Das Öde-Archiv